Dienstag, 4. Dezember 2012

[keine Rezension] Sandra Brown - Eisnacht

Blanvalet, Januar 2008


Inahlt:
Wenn die Hölle gefriert … - eiskalte Spannung – heiße Gefühle

Zum letzten Mal wirft Lilly Martin einen Blick auf die Hütte in den verschneiten Bergen von North Carolina, bevor sie sich auf den Heimweg macht. Sie will die Gegend verlassen, bevor der aufziehende Eissturm losbricht. Lillys Exmann Dutch ist bereits nach Cleary zurückgekehrt, wo er als Polizeichef die Suche nach einem verschwundenen Mädchen leitet. Außer einem blauen Band an der Stelle, an der man das Mädchen zum letzten Mal gesehen hat, gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Wieder einmal ...
Auf der Fahrt gerät Lillys Wagen plötzlich ins Rutschen. Sie streift einen Wanderer, der unvermittelt aus dem Wald auftaucht, und prallt gegen einen Baum. Das Wetter lässt Lilly und dem verletzten Wanderer Ben Tierney keine Wahl: Sie müssen in einer Berghütte Schutz vor dem Blizzard suchen. Und sofort ist die Spannung zwischen Ben und Lilly, die im vergangenen Sommer eine heiße Affäre miteinander hatten, wieder da. Doch dann findet Lilly ein blaues Band – und es kriecht ihr eiskalt den Rücken herunter. Schwebt sie in höchster Gefahr? In Sekunden muss sie entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Instinkt folgen will ...


Meine Meinung:
Ich habe ja bereits mehrere Bücher von Sandra Brown gelesen, doch immer nur ältere Werke von ihr, die eigentlich immer klassische Liebesromane waren. Dies war mein erster Thriller dieser Autorin und ich muss sagen, der ist ihr gelungen und mir ganz gut gefallen hat.

Die Spannung zieht sich von der ersten Seite des Buches bis zur letzen. Auch sehr gut fand ich, das der Leser nie genau wusste wer der Täter "Blue" ist. Ich hab tatsächlich an allen Personen in der Story gezweifelt.

Die Liebesgeschichte zwischen Ben Tierney und Lilly blieb meiner Meinung nach auf der Strecke, da hätte die Autorin ruhig noch ein paar Leidenschaftliche Szenen ergänzen können.

Auf meinem SUB liegen noch diverse Thriller dieser Autorin, die ich mir demnächst zur Blanvalet Challange durchlesen werde.

4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Habe auch noch einiges der Autorin hier, habe mich aber nie so richtig rangetraut, obwohl es sich ja sehr gut anhört. Meinst du Eisnacht wäre ein gutes erstes Buch?

    Werde deinem Blog mal folgen.

    LG
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    wenn du gerne Thriller liest, hättest du sicher Freude an dem Buch. Mit Sandra Brwon kann man selten was falsch machen ;-)

    Lg

    tati

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...